> Zurück

NLC: Horgner gewinnen Seederby

Schönbächler Paul 05.09.2019

Endlich konnten Horgen und Wädenswil in der Nationalliga wieder einmal zum Seederby antreten: Die Gastgeber hatten dabei den längeren Schnauf als die zweite Garnitur der Nachbargemeinde. Sie gewannen schliesslich knapp mit 6:4.

Dabei lagen die Gäste anfangs überraschend in Führung: Joël Utiger zermürbte mit seinem cleveren Defensivspiel Christopher Delpechitra und hatte im entscheidenden fünften Satz das Glück auf seiner Seite. Er setzte sich in der Verlängerung erst mit 18:16 durch. Kein Pardon kannte Routinier André Bandi mit U15-Spieler Numa Ulrich und stellte den Gleichstand wieder her. Giovanni Gentiles Erfolg über den Ex-Wädenswiler Beni Hosang machten die Horgner mit zwei weiteren Einzelsiegen mehr als wett. Weil Hosang auch Ulrich unterlag, stand es vor dem Doppel nach wie vor unentschieden 3:3.

Bandi/Delpechitra mussten gegen Gentile/Ulrich nur gerade einen Satz abgeben und setzten sich schliesslich vorentscheidend von den Wädenswilern ab. Im Schlussgang konnte nur gerade noch Gentile für die Grünschwarzen punkten, während auf Horgner Seite Hosang und Delpechitra sich auf der Siegerliste eintragen liessen und schliesslich jubelnten.

Noch wenig aussagekräftig ist dieser erste Vergleich der neuen Meisterschaft in der Nationalliga C. Beide Mannschaften dürften aber auch gegen andere Teams gute Karten haben. 

 

Nationalliga C, Gruppe 4: Horgen - Wädenswil II 6:4.